Die Ambivalenz des Korkens in Grün

Readymade

2 Weinflaschen mit Korken

60x8x8cm

2019

(Ausstellungsansicht Museum Sankturbanhof, Sursee / Foto: Christian Hartmann)





Ambivalenz stammt von dem Lateinischen „ambo“ (beide) und „valere“ (gelten) ab. Synonyme für Ambivalenz sind Doppeldeutigkeit, Zwiespältigkeit, Spannungszustand und Zerrissenheit. Ambivalenz bezeichnet einen Zustand psychischer Zerrissenheit. Dabei bestehen in einer Person sich widersprechende Wünsche, Gefühle und Gedanken gleichzeitig nebeneinander und führen zu inneren Spannungen. Der Schweizer Psychologe Eugen Bleuler verwendete den Begriff „Ambivalenz“ erstmals 1910 während eines Vortrags. Für ihn war die Ambivalenz ein Hauptsymptom der Schizophrenie. Zwei grüne Weinflaschen sind aufeinander gesetzt, so dass der Korken dazwischen die Flaschenhälse verbindet und verschliesst. „Bottleneck“ ist englisch und bedeutet Flaschenhals, aber auch Engpass. „Passport“ ist französisch und meint Durchreiseerlaubnis. Der Korken wird zum unscheinbaren Hauptakteur und zum Spiegel- und Knotenpunkt in der Konstruktion der vertikalen Achse des säulenartigen Objektes.